Das Asinus Team aus Hünxe

Birgit Witt und Happy
Birgit Witt und Happy

Birgit Witt

Mein Name ist Birgit Witt. Ich arbeite mit Tieren für Menschen.

 

Tiere haben mich mein ganzes Leben begleitet, es bestand immer eine Anziehungskraft zu ihnen, besonders mit Pferden und Hunden stand ich immer in besonderer Beziehung. Leider ließen es die Umstände nie zu, eigene Tiere zu halten. Nach einer eigenen schweren Erkrankung habe ich 2014 beschlossen, meine Träume zu leben und arbeite seit dem mit Tieren für Menschen.

 

Ich hätte mir damals und auch in anderen Phasen meiner Biografie die Unterstützung einer wohlwollenden, aber auch kritischen Person gewünscht. Einer Person, die meine innere Träumerin gestärkt, meine innere Kritikerin zur richtigen Zeit zu Wort kommen lassen und mich bei der Realisation meiner Vision begleitet hätte.

 

Daher ist es mir eine Herzensangelegenheit, Sie durch meine Erfahrung und Wissensschätze in Ihrem Veränderungsprozess zu begleiten und dabei zu unterstützen. unnötige Umwege zu vermeiden.

 

Begleitet werde ich bei all meinen Aktivitäten durch meinen "best friend in town" und treuen Begleiter Tommy.

 

Tommy ist ein Jagdhundmischling, der seit seinem 3. Lebensmonat im Tierheim auf Zypern lebte. Seit Dezember 2018 ist er nun bei mir. Er war ein absoluter Angsthund, der mit fast jeder Situation überfordert war.

 

Mittlerweile hat er sich so toll entwickelt! Er ist zwar immer noch zurückhaltend, aber inzwischen ein lebenslustiger und treuer Begleiter. Manchmal braucht es nur Geduld und Zuversicht um das Beste aus einem hervorzubringen ....

Tommy - "best friend in town"
Tommy - "best friend in town"


Die beiden Zwergeseldamen Motte und Happy
Die beiden Zwergeseldamen Motte und Happy

Die Esel

Meine beiden Lady´s Happy und Motte sind Zwergeseldamen. Sie leben in einer gemischten 7-köpfigen Herde, dort werden sie von Bärbel Feldmann, Besitzerin der Eselei Hünxe, täglich liebevoll und artgerecht versorgt.

 

Happy, die dunkle Stute, ist die jüngste in der Eselbande. Sie ist im März 2015 geboren, ich kenne sie seit ihrem fünften Lebenstag und seitdem bilde ich sie behutsam aus. Sie ist recht temperamentvoll und versucht gerne mal ihren Kopf durchzusetzen. Da Esel Spätentwickler sind, dauert die Pubertät bei Ihnen recht lang und was gestern noch selbstverständlich war, wird heute in Frage gestellt. Auch da ähneln die Eseln dem Menschen doch sehr ;-).

 

Motte, unser Grauchen, kam 2015 im Alter von 11 Jahren dazu. Sie ist eine ganz liebenswerte Eseldame, die es eher gemächlich angehen lässt und lehrt auf ihre ganz besondere Art und Weise geduldig zu sein. Sie ist sehr sanft im Umgang mit kleinen Kindern und Menschen mit Behinderung.

 

Nachruf zu Motte

Leider ging Motte am 15.03.2020 viel zu früh über die Regenbogenbrücke.

Die Herde besteht aus …

Anna, die Fürsorgliche. Sie passt auf die Herde auf, sorgt dafür, dass alle versorgt werden und nimmt sich dabei selbst gerne zurück.

 

Mateo, ein weißer Zwergesel Wallach. Er ist ein lieber und freundlicher Esel und mag es, verwöhnt zu werden. Jedoch Warten und Stillstehen ist nicht so seins.

 

Robert ist rotblond und hat seidenweiches Fell. Er ist der Kleinste in der Herde, aber mit einem großen Herz. Robert ist lauffreudig und wird immer mutiger im Gelände.

 

Lucy, unsere graue Klassikeselstute, macht ihrem Namen alle Ehre: sie ist die Pfiffigste in der Herde. Während die anderen sich mit der kurzen Wiese begnügen, überwindet sie geschickt die Zäune und lässt sich das lange saftige Gras auf der Weide schmecken.

 

Annabelle, der Schmuggleresel. Sie ist im Ganzen dunkelbraun, es fehlen die typischen hellen Augenringe und die helle Nasenpartie. Früher wurden diese Esel zur Schmuggelei genutzt, da sie im Dunklen nicht zu erkennen waren.

 

Die Eselherde
Die Eselherde

Die Tiere werden in Offenstallhaltung gehalten. Das bedeutet, dass sie jederzeit frei entscheiden können, ob sie im Stall stehen möchten oder lieber auf der Wiese herumstreifen.

 

Das Herdenleben ist die natürlichste Form der Haltung, da auch in der Natur die Tiere in einem lockeren Herdenverband zusammen leben.

 


Wie in allen Familien, kommt es ab und zu zu Rangeleien. Dabei kann es schon mal zu kleineren Verletzungen kommen, die zugunsten des Sozialverhaltens toleriert werden.


Gisela Schlüter, Heidi Kabel und Lady Alcatraz
Gisela Schlüter, Heidi Kabel und Lady Alcatraz

Die Hühnerbande

Das sind nicht die drei Damen vom Grill, sondern meine Therapiehühner Gisela Schlüter, Heidi Kabel und Lady Alcatraz. Das weiße Huhn ist ein Legehybrid und ist aus einer benachbarten Hühnereierlegefabrik ausgebrochen. Sie war die Tierschutzbeauftragte in Sachen artgerechte Haltung und hat nach dem Ausbruch noch 2 glückliche Jahre bei uns gelebt.

 

Die Hühnerbande  besteht aus einer gemischten Gruppe unterschiedlicher Rassen:

Deutsche Lachse, einer seltenen Art, die auf der Roten Liste der alten Nutztierrassen stehen, Zwergseidenhühner und New Hampshire-Hühner.  Die beiden Zwergseidenhähne Hugo und Bibi passen auf die Mädels auf und sorgen für Ruhe im Hühnerstall.


Die Rassen sind bewusst gewählt, da sie zum einen schön anzusehen und besonders die Lachse ruhige und zutrauliche Tiere sind. Sie legen auch Eier, aber nicht jeden Tag, sind deshalb auch nicht so gestresst und können bis zu 8 Jahre alt werden.


Ich sitze regelmäßig zwischen den Hühnern, entspanne mich in ihrer Anwesenheit und unterhalte mich mit ihnen. Wussten Sie, dass Hühner bis zu 40 unterschiedliche Laute haben, um sich zu verständigen?


Die Einrichtungsleitung einer Einrichtung für Menschen mit Demenz war nach einem Tierbesuchsdienst so begeistert von der Wirkung der Hühner, dass sie ihren Bewohnern den Spaß  an den Hühnern täglich gönnen wollte.
Daher wohnen drei von meinen Mädels seit 2018 in den Monaten April bis Oktober im Haus Bethesda der Theodor Fliedner Stiftung in Ratingen, im Winter kümmere ich mich um sie.

 

Vielleicht ist die Möglichkeit, Hühnerbesitzer auf Zeit zu werden, auch für Sie eine Option, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Hühnerhaltung auf Dauer etwas für Sie ist. Sprechen Sie mich bei Interesse gerne an.